Das Kreuz gehört zur AfD!

Deutschland, deine Post-Demokratie – ein Weckruf von Mark Lost

Mark Lost, Autor des Buches “Die Demo­kra­ti­e­lü­ge” schreibt exklu­siv auf onpol.de. Er wirft einen kri­ti­schen Bli­ck auf das post-demo­kra­ti­sche Deutsch­land und die Aus­sich­ten.

Erin­nern Sie sich noch? Frü­her hat­ten wir eine par­la­men­ta­ri­sche Demo­kra­tie in Deutsch­land. Der Bun­des­tag ent­schied. Heu­te wird befoh­len – auto­kra­ti­sch – von Ein­zel­per­so­nen, was für 80 Mil­lio­nen Men­schen das Bes­te sein soll. Mit­den­ken, oder gar Wider­re­de sind da nicht erwünscht.  

Die Spit­zen­kan­di­da­ten bewei­sen es. Sie reden nur von sich: Mer­kel erklärt, was sie in Zukunft tun wird, wel­che Ver­än­de­run­gen sie her­bei­füh­ren wird, was sie auf kei­nen Fall zulas­sen wird und was sie nicht ver­spre­chen kann. Der­weil sin­niert ihr Ali­bi-Kon­kur­rent Schulz, was sich alles ändern wird, wenn er erst mal Kanz­ler ist. What a joke.  

Die Aufklärer

Die Medi­en könn­ten hier als Weg­wei­ser auf­trump­fen. Doch was machen sie? Sie sem­meln alles nie­der, was die Herr­scher ver­stim­men könn­te. Mal ehr­li­ch: Haben Sie jemals (auch nur ein ein­zi­ges Mal) im öffent­li­ch-recht­li­chen TV eine posi­ti­ve Mel­dung über die AfD ver­nom­men? Noch nie, oder? Gut, der eine oder ande­re wird behaup­ten, da gäbe es auch nichts Posi­ti­ves. Doch stimmt das? Oder wird der Inter­pre­ta­ti­ons­spiel­raum des Jour­na­lis­ten ein­fach auf die maxi­mal schlech­te For­mu­lie­rung für die AfD beschränkt? Lie­be Jour­na­lis­ten, wenn Sie Höcke Schei­ße fin­den, war­um laden Sie Höcke dann nicht mal in eine Ihrer Sen­dun­gen ein? Sie könn­ten ihn doch stel­len, ent­lar­ven, ihm, wie Sie so schön for­mu­lie­ren, “die Frat­ze des Has­ses” vom Gesicht rei­ßen. Doch das las­sen Sie lie­ber sein, oder? Sie müs­sen ja mäch­ti­ge Angst davor haben, die­sem Mann jemals im Talk zu begeg­nen. Sicher haben Sie Ihre Grün­de.

Trumpomania

Auch welt­po­li­ti­sch sieht es lei­der kei­nen Deut bes­ser aus. Es ver­geht kein Tag, an dem Trump nicht von Ihnen an die Wand gefah­ren wird, kein Tag, an dem Sie kei­ne Stim­mung gegen ihn machen. Dabei wäre es durch­aus ange­bracht zu erwäh­nen, dass er seit sei­nem Amts­an­tritt weit mehr als eine Mil­lion Arbeits­plät­ze geschaf­fen hat – kei­ne pre­kä­ren Beschäf­ti­gungs­ver­hält­nis­se wie in Deutsch­land, son­dern rich­ti­ge Jobs, von denen die Men­schen leben kön­nen. Aller­dings gehen “Good News” und “Trump” in der ger­ma­ni­schen Jour­nail­le nicht zusam­men, gell?

Bekenner

Auch zu Anschlä­gen, wie jüngst in Eng­land, “bekennt” sich ja schon lan­ge nie­mand mehr. In der deut­schen Ein­heits­be­richt­erstat­tung “rekla­miert man die Tat” neu­er­dings “für sich” – immer und immer wie­der. Irgend­wer hat damit ange­fan­gen und nun plap­pert es jede Kon­sens-Laber­ta­sche wil­len­los nach – schön brav im Kanon, so wie es die Olig­ar­chie wünscht. 

Es ist auch nicht mehr der IS, der Taten ver­übt, son­dern immer der “so genann­te” IS. Das hört der Zen­tral­rat lie­ber. Jeder Sen­der, ob ARD, ZDF oder RTL, erklärt inzwi­schen, dass der “so genann­te” IS die Tat “für sich rekla­miert”. Was heißt das? Dass er nur die Publi­ci­ty für sich bean­sprucht? Macht es ein Atten­tat irgend­wie erträg­li­cher oder gar bes­ser, wenn der IS even­tu­ell gar nicht dahin­ter­steckt? Macht es die Fül­le poli­ti­scher Fehl­ent­schei­dun­gen, die letzt­end­li­ch zur welt­wei­ten Desta­bi­li­sie­rung geführt haben, dadurch ein biss­chen weni­ger fal­sch?

Bestandsaufnahme

Haben wir jetzt mehr oder weni­ger Krie­ge als vor 12 Jah­ren? Gibt es mehr oder weni­ger Armut als vor 12 Jah­ren? Zah­len wir mehr oder weni­ger für Strom und Gas als vor 12 Jah­ren? Merkt der Durch­schnitts-Deut­sche nicht, mit wel­ch üblem Taschen­spie­ler­trick er hin­ters Licht geführt wird, wenn CDU-Pla­ka­te von einem Land spre­chen, in dem wir gut und ger­ne leben? Merkt es der Dumm-Deut­sche nicht, wenn die CDU die Sicher­heit des Lan­des mit den Wor­t­en anpran­gert: “Ich fühl mich hier nicht mehr sicher. War­um tun die nichts?” Wer ist denn “DIE”, wenn nicht die CDU?

Ein ganz schlechter Scherz? Die CDU entdeckt das Thema Sicherheit.
Ein ganz schlech­ter Scherz? Die CDU ent­deckt das The­ma Sicher­heit.

Aber jetzt!

All das kön­nen Sie, lie­ber Wäh­ler, kurz vor der Wahl beim bes­ten Wil­len nicht igno­rie­ren. Oder zögern Sie wider bes­se­ren Wis­sens, sich von CDU oder SPD zu ver­ab­schie­den? Das soll­ten Sie jedoch schleu­nigst tun, denn die­se bei­den Par­tei­en haben den Fak­tor Men­sch mit all sei­nen sozi­al­staat­li­chen Errun­gen­schaf­ten fast schon kom­plett hin­ter sich gelas­sen. Den Rest krie­gen die auch noch kaputt, da dür­fen Sie sicher sein!

Sie soll­ten wäh­len! Das Kreuz gehört dabei ein­zig und allein in die AfD-Zei­le! Nir­gend­wo son­st darf die Zweit­stim­me plat­ziert wer­den, wenn Sie an der Erhal­tung Deutsch­lands, wie wir es ken­nen und lie­ben, inter­es­siert sind. Han­deln Sie! Jetzt! Wer weiß, ob Sie noch ein­mal eine Chan­ce dazu bekom­men!

Herz­lichst

Ihr Mark Lost